Aktuelles

2021

28. Juli 2021

Besonderes Ereignis in Köln

Welch eine Überraschung – unser Thema der neuen Runde OAA im Mai 2021 (s.o.). Der Lockdown entwickelt sich zu einer schier unendlichen Schleife. Corona beherrscht seit mehr als einem Jahr das tägliche Geschehen, im öffentlichen, wie im privaten Leben. Die Presse kommt keinen Tag ohne aus. Bestimmungen werden erlassen und innerhalb weniger Stunden wieder verworfen, die maßlose Rat- und Ziellosigkeit widerspiegelnd, mit der die Entscheidungsträger*innen durch diese Zeit taumeln. 

Corona ist existenzell bedrohlich für viele – mit am härtesten trifft es wohl Menschen in künsterlischen Berufen. Wieder sind u.a. die  Museen und Galerien geschlossen. Und sie werden es wohl vorerst auch bleiben.

In dieser neuen Runde von OAA im Mai 2021 zeigen 17 Künstler*innen neue Arbeiten, in denen wir sehen oder erahnen können, was sie umgetrieben hat in diesem letzten Corona-Jahr. Wir freuen uns sehr, dass der Außenwerber STRÖER uns wieder bei unserem Vorhaben unterstützt. Ein herzliches DANKESCHÖN dafür!

14. April 2021

10 Kernforderungen des BÜNDNISSES ISTANBUL-KONVENTION (BIK) an die Politik

Download
10-Kernforderungen-BIK-2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.4 KB

ALTERNATIVBERICHT zur Umsetzung des Übereinkommens des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt

Download
Alternativbericht-BIK-2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

Stellungnahme des Bündnisses Istanbul-Konvention (BIK) zum Austritt der Türkei aus der Istanbul-Konvention

Download
Stellungnahme BIK zu IK-Austritt Türkei
Adobe Acrobat Dokument 577.5 KB

17. Februar 2021

Hinschauen – nicht wegschauen!

Gewalt gegen Frauen erkennen und wirksame Gegen-Strategien etablieren.

Download
Stellungnahme der Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser NRW e.V.
Stellungnahme zur LKA Studie Sicherheit
Adobe Acrobat Dokument 220.1 KB

Forschungsbericht "Studie Sicherheit und Gewalt in NRW" (Landeskriminalamt NRW)

Download
Forschungsbericht_Studie_Sicherheit_und_
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

2020

25. November 2020 

Video zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

24. November 2020 

Pressemitteilung: Femizide verhindern – Gewaltschutz sicherstellen Gemeinsame Erklärung von FHK und ZIF zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

22. November 2020

25. November 2020 – Internationaler Tag zu Gewalt an Frauen

2019 haben fast 115.000 Frauen Gewalt in Partnerschaftsgewalt angezeigt. Die Dunkelziffer ist deutlich höher: Jede vierte Frau in Deutschland erfährt in ihrem Leben Gewalt durch den (Ex)Partner. Fast jeden dritten Tag tötet ein Mann seine (Ex-) Partnerin – 117mal im Jahr 2019. Gewalt gegen Frauen endet noch immer zu oft tödlich.

 

» Eckpunktepapier zur Finanzierung der Hilfestrukturen für von Gewalt betroffene Frauen und ihren Kindern

September 2020

Frauenhaus Leverkusen – Einblicke

September 2020

Eröffnung des neuen Frauenhauses in Herne

Nach erfolgreicher Schlüsselübergabe gratulieren die Koordinierungsstelle der LAG sowie einige Vertreterinnen der LAG Mitgliedshäuser herzlich zum Umzug und zur Eröffnung des neuen Hauses und wünschen den Kolleginnen aus Herne einen schönen Start in der neuen Umgebung.

September 2020

HGW übergibt Schlüssel für neues Frauenhaus in Herne

Das neue Frauenhaus ist so gut wie fertig. Am Freitag, dem 28. August 2020, überreichte Thomas Bruns, Geschäftsführer der Herner Gesellschaft für Wohnungsbau mbH (HGW), die Schlüssel an den Verein zur Förderung des Frauenhauses Herne e.V. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Sozialdezernent Johannes Chudziak begleiteten die Feier von Seiten der Stadt.

 

» inherne.net/hgw-uebergibt-schluessel-fuer-neues-frauenhaus


40 Jahre Frauenhaus Leverkusen

Das autonome Frauenhaus in Leverkusen bietet seit 40 Jahren eine sichere Unterkunft und Unterstützung für Frauen und deren Kinder, die von verschiedenen Formen von Gewalt betroffen oder bedroht sind. Viele Frauen und Ihre Kinder haben in den letzten 40 Jahren Schutz, Hilfe und professionelle Unterstützung bekommen. Hier einige Stimmen der Leverkusener (ehemaligen) Bewohnerinnen und ihren Kindern:

 

Ich wollte es nicht länger zulassen, dass eine einzige Person so viele Menschen tyrannisiert und Leben zerstört.

 

Im Frauenhaus schöpft man wieder Kraft – weiterzukämpfen und sich ein eigenes Leben aufzubauen.

 

Sie haben mir den Weg ein bisschen frei geschaufelt, so dass ich erst einmal durchatmen konnte. Alleine hätte ich das wahrscheinlich nicht geschafft.

 

Ich bin froh, dass ich hier mit Gleichgesinnten zusammen bin. […] Ich habe hier im Haus neue Freundinnen gefunden.

 

Man stellt fest, dass man mit seinen Sorgen nicht alleine ist.

 

Das Wichtigste ist dieses Stück Freiheit, dass ich zurückgewonnen habe. Ich kann selbst über mich bestimmen […]“

 

Ich habe ein bisschen mehr Ruhe. Und ich habe nicht mehr so viel Angst.

 

Vor allem den großen Garten fand ich toll.“ (11 Jahre)

 

Als wir dann in Leverkusen ankamen, habe ich mir gedacht, das Haus sieht gar nicht mal so übel aus.“  […] „Das Frauenhaus ist eine Zuflucht, wo man hingehen kann, wenn man nicht mehr weiter weiß. Das Frauenhaus ist eine sehr gute Erfindung. Ohne diese Hilfe sähe es schlecht für uns aus. […]

 

Das Frauenhaus ist irgendwie zu meiner Heimat geworden. (13 Jahre)


2019

Jubiläumsfeier – 40 Jahre autonomes Frauenhaus Oberhausen

Das Frauenhaus in Oberhausen wurde in diesem Jahr 40 Jahre alt. In den letzten Jahren gab es kaum einen Tag, an dem das autonome Frauenhaus nicht voll belegt war. Und der Zustrom von Frauen, die hier für sich und ihre Kinder Schutz suchen, ist ungebrochen.

 

» weiterlesen



40 Jahre autonomes Frauenhaus Dortmund

 

Vor 40 Jahren gründeten engagierte Dortmunderinnen aus der Frauenbewegung das Frauenhaus in Dortmund. Trägerverein wurde der Verein „Frauen helfen Frauen“. 10.000 Frauen und Kinder konnten vom Frauenhaus auf dem Weg in eine gewaltfreie Zukunft begleitet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum 40. Geburtstag des Frauenhauses wünschen sich Eva Grupe (l.) und Ria Pinter zeitnah eine sichere und bedarfsgerechte gesetzlich verankerte Finanzierung und vor allem, dass das Frauenhaus irgendwann nicht mehr notwendig ist, weil häusliche Gewalt der Vergangenheit angehört. Foto: Franka Ziborowius


40-jähriges Bestehen des Bonner Frauenhauses

Litfaßsäule in Bonn designt zum 40-jährigen Bestehen des Bonner Frauenhauses. Leider ist eure Arbeit immer noch notwendig. Danke, dafür, dass ihr sie noch immer mit soviel Herzblut macht!



LAG – Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser NRW e.V.

Postfach 500349  •  44203 Dortmund  •  Telefon: 0231/9710300

 

Büro: Koordinierungsstelle der LAG Autonomer Frauenhäuser NRW e.V.
Markgrafenstr. 6  •  58332 Schwelm 

E-Mail:  info@lag-autonomefrauenhaeusernrw.de

Wichtige Links

Zentrale Informationsstelle der autonomen Frauenhäuser: www.autonome-frauenhaeuser-zif.de

Topbar - Element bitte nicht löschen oder verschieben!

Frauenhaus-Suche
Leichte Sprache
EXIT

#start

#downbutton

smooth scroll init